Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Forschung

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Forschungsinteressen der beiden Arbeitsgruppen am Lehrstuhl:

AG SEAL

Prof. Dr. Jakob Rehof

  • Der Hauptforschungsbereich der Arbeitsgruppe ist die automatische Synthese von Programmen aus Komponentensammlungen mittels Logik (Typtheorie).
  • Im Bereich Softwarearchitektur stehen moderne und abstrakte Architekturen im Fokus der Forschung. Insbesondere die Aspekte von Spezifikation, Kommunikation, Muster und automatischer Synthese bei domänenspezifischen (Geschäfts-/Software-)Architekturen werden hier eingehend untersucht.
  • Im Bereich Cloud Computing werden verschiedene Fragestellungen zu IT-Management und Softwareengineering an einer Cloud Computing Installation (DFG-gefördert) untersucht.
  • Im Bereich Geschäftsprozesse werden zum einen die Modellierung und zum anderen die Rekonstruktion von Geschäftsprozessen aus Berichten (Logs) erforscht. Einen weiteren Schwerpunkt nimmt die Analyse von Prozessmustern und Ad-hoc-Änderungen ein. In der Verbindung zur Cloud Computing Installation wird die Verwendung von Cloud Computing für Geschäftsprozesse und wissensintensive Kollaboration untersucht.
  • Im Bereich Formale Methoden des Software Engineerings wird die Spezifikation von Verhalten und anderen dynamischen Eigenschaften von verteilten Softwaresystemen untersucht.

AG Da-BiMaSc

Dr. Lars Hildebrand

  • Der Forschungsbereich der Arbeitsgruppe ist die Datenanalyse in den beiden Anwendungsbereichen Biologie (Biology) und Materialwissenschaften (Material Sciences). Beide Anwendungsbereiche verwenden ähnliche grundlegende Daten, z. B. Spektren, Tiefenprofile, numerische Vektoren und Matrizen. Die zur Anwendung kommenden Methoden stammen aus den Bereichen Statistik, künstliche Intelligenz und Computational Intelligence. Hauptaufgabe in den beiden Anwendungsbereichen ist die Zuordnung von grundlegenden Daten zu biologischen und physikalischen Eigenschaften.

AG Virtual Machining

Prof. Dr.-Ing. Petra Wiederkehr

Die Arbeitsgruppe „Virtual Machining“ beschäftigt sich mit der Modellierung, Simulation und Optimierung von realen Fertigungsprozessen. Die Themenschwerpunkte reichen von der Entwicklung von Prozessmodellen zur Beschreibung der geometrischen und physikalischen Eigenschaften  über die Analyse von aufgenommenen Sensordaten bis hin zur Online-Anpassung von Prozessen direkt an der Werkzeugmaschine. Durch die Erzeugung eines digitalen Abbilds der Fertigungsverfahren soll eine simulationsgestützte Analyse und darauf aufbauend die Optimierung der Prozesse bereits vor der eigentlichen Bearbeitung ermöglicht werden. Hierfür sind neben der Entwicklung von Prozessmodellen Methoden zur effizienten Analyse der resultierenden Daten, zur Visualisierung und Aufbereitung komplexer Zusammenhänge und zur Optimierung der Fertigungsprozesse notwendig.