Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation



This page in English

Nebeninhalt

Kontakt

Technische Universität Dortmund

Fakultät für Informatik
LS 14 - Software Engineering

D-44227 Dortmund



Verbundene Institute

Fraunhofer-isst-logo2009-web.png

Hauptinhalt


Willkommen am Lehrstuhl 14
Software Engineering

Der Lehrstuhl 14 - Software Engineering lehrt und forscht in den Bereichen Software Architektur, Modellbasierte Sicherheit, Geschäftsprozesse sowie den formalen sowie logischen Grundlagen des Software Engineerings. Diese Forschung ist simultan die Grundlagenforschung für das verbundene Fraunhofer Institut für Software- und Systemtechnik (ISST). Unser Lehrstuhl ist in zwei Arbeitsgruppen aufgeteitl: Die AG SEAL wird vom Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Jakob Rehof und die AG SECSE von Prof. Dr. Jan Jürjens geleitet.

AG SECSE

AG SEAL

Prof. Dr. Jakob Rehof

Forschunginterressen:
  • Im Bereich Software Architektur stehen moderne sowie abstrakte Architekturen im Fokus der Forschung. Insbesondere die Aspekte von Spezifikation, Kommunikation, Muster und automatischer Synthese von Domänen-spezifischen (Geschäfts-/Software-)Architekturen werden hier eingehend untersucht.
  • Im Bereich Cloud Computing werden verschiedene IT-Management sowie Softwareengineering Fragestellungen an einer Cloud Computing Installation (DFG-gefördert) untersucht.
  • Im Bereich Geschäftsprozesse werden in eine Richtung die Modellierung und in der anderen die Rekonstruktion dieser aus Berichten (Logs) erforscht. Einen weiteren Schwerpunkt nimmt die Analyse von Prozessmustern und ad-hoc Änderungen ein. In der Verbindung zur Cloud Computing Installation wird die Verwendung von Cloud Computing für Geschäftsprozesse sowie wissensintensiver Kollaboration untersucht.
  • Im Bereich Formale Methoden des Software Engineerings wird die Spezifikation von Verhalten und anderen dynamischen Eigenschaften von verteilten Softwaresystemen untersucht.

AG SECSE

Prof. Dr. Jan Jürjens

Forschunginterressen:
  • Sicherheit für Geschäftsprozesse (APEX)
  • Methoden und Tools für die Modellierung und Prüfung von Sicherheitseigenschaften
    • Erweiterungen zur Modellierung (UMLsec) und Verifizierung (CARiSMA) von Sicherheitseigenschaften in UML
    • Erweiterung von anderen domänenspezifischen Sprachen (z.B. BPMN) für die Modellierung von Sicherheitseigenschaften (CARiSMA)
    • Evolution von Sicherheits-Modellen (SecureChange)
    • Umgebungs-getriebene Wissens-Evolution (SecVolution)
  • Sicherheit in Cloud-Computing-Umgebungen (SecureClouds)
  • Sicherer Informationsfluss (Secure Information Flow) im Kontext von Delegationen und Kompositionen (MoDelSec)
  • Modellierung und Prüfung der Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit von Sicherheitsmassnahmen (SECONOMICS)